[Literatur] Christina Plaka – Kimi he. Worte an Dich

0
Pünktlich zur diesjährigen Leipziger Buchmesse ist das neuste Werk der deutschen Mangaka Christina Plaka erschienen. Es trägt den Titel „Kimi he. Worte an Dich“ und ist eine autobiografische Geschichte, die Christina aus ihrer Zeit in Japan mitgebracht hat.

 

Die Story

„Die Geschichte basiert auf einer wahren Begebenheit und beschreibt die wahrscheinlich bis jetzt emotionalste Phase in meinem Leben. Für meine Gefühle gab es nur eine Antwort – dieses Buch zu zeichnen.“

Das sind die Worte auf der Rückseite des Buches. Während ihres Studiums in Kyoto lernt die orthodoxe Christin in der Kirche einen jungen Mann kennen, der dort als Ministrant arbeitet. Tagebuchartig beschreibt sie, wie sie sich mehr und mehr in ihn verliebt, wie sie sich manchmal näher sind und manchmal doch so fern. Wie sich diese zarte Liebe entwickelt, erfahrt ihr in dem Manga.

Der Style
Aufgrund des Stiles, in dem das Buch gezeichnet ist, kann ich mich nicht ganz dazu durchringen, es als Manga zu bezeichnen. Obwohl Christina Mangaka ist – und ich auch alle ihre Manga besitze – ist sie von diesem Stil in Rastern zu zeichnen abgewichen. Die Geschichte wird in Skizzen erzählt, die aneinander gereiht sind und die einzelnen Situation und besonders die Emotionen sehr detailgetreu zeigen. Vor allem die vielen Gesichtszüge finde ich sehr beeindruckend. Ebenfalls anders als in normalen Manga ist hier, dass die direkte Rede nicht in Sprechblasen dargestellt wird. Der Text schwebt sozusagen im offenen Raum neben den Zeichnungen

Christina Plaka hatte schon immer einen sehr eigenen Zeichenstil, den ich persönlich mag und der mir in „Kimi he. Worte an Dich“ um so mehr gefällt. Ich finde ihre Skizzen sehr schön.

 

Das Cover
Das Cover finde ich wunderschön und sehr passend zum Buch. Als Fan erkennt man Christina sofort wieder und der traurige Gesichtsausdruck verrät schon etwas von der traurigen Geschichte. Auch die Farben sind sehr schön. Die Wahl von Buntstiften unterstreicht das skizzenhafte Design.

 

Die Hintergrundinformationen
Christina Plaka studierte nach dem Abschluss ihres Japanologie und Romanistik Studiums 2010 zwei Jahre an der Seika-Universität in Kyoto. Dort gehörte sie zum ersten Jahrgang des Masterkurses an der Graduate School of Manga Studies. „Kimi he. Worte an Dich“ ist ihre Abschlussarbeit.

 

Mein Fazit
Die ganze Geschichte hat mich sehr bewegt und ich habe am Ende sogar ein paar Tränchen weinen müssen. Der Aufbau der Zeichnungen ist für mich etwas ganz Neues und anfangs recht gewöhnungsbedüftigt. Man ist halt von richtigen Manga etwas anderes gewöhnt. Aber mit der Zeit kommt man immer mehr in den Stil hinein und am Ende hat er mir sogar sehr gefallen. Allem in allem, kann ich das Buch eigentlich nur allen empfehlen, die auf Liebesgeschichten stehen und gerne Mal wieder was von Christina Plaka lesen möchten (^____^)v

Zum Schluss noch alle wichtigen Infos.

Titel: Kimi he. Worte an dich 
Autor/Zeichner: Christina Plaka 
Verlag: Carlsen 
Erscheinungstermin: März 2013
ISBN: 978-3551766496 
Broschierte Ausgabe: 186 Seiten 
Preis: 12,90 €

Share.

Leave A Reply