[Event] Japan ShowAbend ・ Natsu-Matsuri

0
Am 12. Juli wurden wir von den japanischen Studenten in Jena zum 夏祭り (natsumatsuri; dt. Sommerfest) geladen, denn der nun bereits dritte japanische ShowAbend sollte unter diesem Motto stattfinden. Von den meisten Japanern wurden wir schon in den Matsuri-Jacken begrüßt – und die Gäste sind auch wieder zahlreich erschienen.

 

Yuichi und Yurie führten durch das Programm
Das Programm war, wie jedes Jahr, richtig toll. Es wurden japanische Sommerfeste und traditionelle Speisen im Sommer vorgestellt. Es gab auch wieder eine Kendo-Vorführung und eine sehr lustige Modenschau.
Es wurde zwei mal getanzt. Einmal der traditionelle Soran Bushi und dazu gab es noch ein AKB48-Medley. Highlight da natürlich der „Otaku“ der am Ende voller Begeisterung mitgetanzt hat *lach* (Video)

Mein „Lacher des Abends“ war das folgende Bild. Beim Kanji-Quiz wurde gefragt, was das Kanji 嫐, welches aussieht wie „ein Mann zwischen zwei Frauen“, bedeutet. Na, was denkt ihr?

 

 

Nach dem Programm gab es leckeres japanisches Essen. Hach, ich hätte mich wieder in das Karaage (frittiertes Hühnchen) reinlegen können. Auch das Sushi und Okonomiyaki waren sehr lecker. Es gab Maccha-Kuchen, der auch sehr gut geschmeckt hat. Passend zum Thema Sommerfest wurde japanisches Eis mit Sirup, Kakigoori, gemacht. Ein Traum!

 

Nach dem Essen haben die traditionellen Buden, 屋台 (yatai), eröffnet. Dort konnte man Yukata anprobieren, Japanisch lernen, seinen Namen auf Japanisch schreiben lassen und Origami machen. Beim Namen-Schreiben haben wir Yuichi ein wenig geärgert, weil er sich doch mal Gedanken machen sollte, wie er Monika und Claudia mit Kanji schreiben würde. Claudia haben wir dann aber sein lassen und sind auf Yoko umgestiegen.
Den restlichen Abend haben wir dann mit Origami verbracht. Maharu hat uns eine Packung Origami-Papier an unseren Tisch geholt und los ging es. Es hat wirklich sehr viel Spaß gemacht, vor allem, weil auch sehr schönes Origami-Papier dabei war. Maharus Kraniche mit Beinen waren aber der Hingucker!
mit meiner Tandempartnerin Maharu
Da das Sommersemester mit dem ShowAbend auch sein Ende gefunden hatte, hieß es leider auch Abschied nehmen, denn die meisten kehren nun nach einem Jahr Auslandsstudium nach Japan zurück. Es ist immer wieder traurig, aber ich hoffe, dass es bei den meisten wirklich ein „Auf Wiedersehen“ ist und dass wir uns irgendwann noch einmal treffen können – ob nun in Japan oder in Deutschland. Danke für die schöne Zeit!!

 

 

 

Share.

Keine Kommentare

  1. Claudia mit Kanji schreiben ist tatsächlich eine sehr lustige Angelegenheit, am einfachsten ist es aber sowieso das in Japan auf クラ abzukürzen. Zwei Silben – Super!

    (かき氷 wird kakigoori geschrieben 🙂 )

Leave A Reply