[Veranstaltung] Oktoberfest in Akihabara

0
Dass in Japan alles etwas anders ist, wissen wir ja. Deshalb findet hier auch das Oktoberfest nicht im Oktober statt, sondern irgendwann im Jahr. Momentan ist Oktoberfest in Akihabara (28. März bis 6. April). Den Werbeflyer dazu haben wir das letzte Mal erhalten, als wir Deutsch essen waren. Und da mein Freund ja so viel “deutsche Kultur” wie möglich kennen lernen möchte, haben wir uns gestern auf den Weg nach Akihabara gemacht.
Das Oktoberfest kostet keinen Eintritt. Man findet eine Reihe mit Ständen, an denen es teures Essen und Bier gibt. An deutschem Bier gibt es Hofbräu München, Spaten, Franziskaner Weißbier und Löwenbräu. Für die Japaner, die auf ihr heimisches Bier bestehen, gibt es natürlich auch welches. Allerdings kostet eine Mass hier ¥ 2,500 (ca. 18 Euro). Dazu kann man sich deutsche Würste mit Bretzel holen oder Fleisch mit Sauerkraut. Was das Herz halt begehrt. Mir war das persönlich aber alles ein wenig zu kostspielig.

Deshalb war ich froh, dass etwas außerhalb des Gebäudes ein Kebab-Stand war, wo wir uns für ¥ 500 einen Kebab geteilt haben und dazu noch Pommes mit Käsesoße (¥ 480) zum Mittagessen gegessen haben. Am Ende meinte ich zu meinem Freund, dass ich mir doch noch eine von den ¥ 500-Bretzeln holen möchte, weil ich die einfach zu gerne esse – und meine letzte hatte ich im Dezember. Er meinte, dass er mir eine holen würde ♡ Allerdings kam er dann mit “Wurst & Bretzel”-Set zurück, weil er noch eine Wurst essen wollte. Na ja, Hauptsache ich hatte meine Bretzel. Und die war sogar richtig lecker!

Als wir später an  unserem Tag in Akihabara auf dem Heimweg nochmal am Oktoberfest vorbei kamen, wollte mein Freund noch einen Kebab essen. Also haben wir dort noch einmal Halt gemacht. Inzwischen war es von der Musik auf CD zu Live-Musik gewechselt. So saßen wir zur “Sierra Madre” irgendwo mitten in Tokyo an Biertischgarnituren und haben Kebab gegessen. 
Insgesamt hat es Spaß gemacht und war für mich sehr interessant. Wäre es nicht so teuer, hätte ich fast gesagt, da könnte man öfter mal hingehen. Den Japanern scheint es sehr zu gefallen, denn es war immer recht schwer einen Sitzplatz zu finden. Die meisten haben sich an einer Mass probiert, wobei ich nicht ganz sicher bin, ob die alle auch geschafft haben.
Wer Lust hat, kann also bis nächsten Sonntag noch nach Akihabara fahren (^_~)
Share.

Leave A Reply