[Hanami] Feiern unter Kirschbäumen

0
Die Kirschblüte in Tokyo neigt sich nun langsam dem Ende, denn die meisten der Kirschbäume hier standen bereits in voller Blüte und lassen nun ihre Blütenblätter fallen. Natürlich hat da der Regen der letzten Tage auch mit beigetragen.
Dieses Wochenende war ich gleich bei zwei “Hanami-Parties” in Tokyo gewesen. Hanami (花見) heißt übersetzt “Blumen ansehen” und ist in Japan sehr beliebt. Man sitzt zusammen mit Freunden, Familie, Kollegen usw. unter den zahlreichen Kirschbäumen, erzählt, isst, trinkt Alkohol und macht auch teilweise Spiele. Da dieses Jahr mein erstes Hanami in Japan war, habe ich mich schon sehr darauf gefreut.
Am Samstag war ich spontan (weil mein Freund arbeiten musste) beim Hanami-Stammtisch der Japanisch-Deutschen Gesellschaft Tokyo. Getroffen haben wir uns im Hikarigaoka Park, wo gleichzeitig das Cherry Blossom Festa 2014 stattfand. Es gab also auch zahlreiche Fressbuden und Bühnen mit Auftritten. Da das Ganze schon 11:30 Uhr angefangen hat, ich aber auch anderthalb Stunden von Zuhause aus brauchte, habe ich früh nur schnell ein kleines Obento für mich gebastelt und bin dann losgeeilt. Ich war noch nie in Hikarigaoka und habe mich dort natürlich erstmal verlaufen. Auch im Park habe ich eine Weile gebraucht, bis ich den “Stammtisch” gefunden habe. Erkennungszeichen war übrigens eine Deutschlandflagge. Dort angekommen, wurde ich als Neuling herzlich willkommen geheißen und konnte mich gleich zu den anderen setzen. Ich konnte ein paar neue Leute kennen lernen und habe mich auch sehr gefreut, eine Facebook-Freundin endlich das erste Mal in real zu treffen. Zudem konnte ich seit langen mal wieder viel auf Japanisch sprechen, was für mich eine gute Übung war. Insgesamt hat das Treffen sehr viel Spaß gemacht.
Einige Fotos von Hanami-Stammtisch gibt es auf der Facebook-Seite der JDGTokyo: *Foto-Album* 
Am Sonntag ging es dann in den Yoyogi-Park, um sich mit dem Freundeskreis von meinem Freund zu treffen. Die meisten davon haben sich in Neuseeland kennengelernt und können Englisch. Jedoch wurde trotzdem vorwiegend auf Japanisch gesprochen. Als wir uns gegen 14 Uhr in Shibuya mit dem ersten Teil getroffen haben, hat es geregnet und ich habe schon gesehen, wie das ganze ins Wasser fällt. Allerdings hatte es dann aufgehört, als wir im Park angekommen sind und später kam sogar die Sonne raus. Allerdings war es ziemlich kalt. Da der Organisator des Treffens, der auch die Sitzplanen bei sich hatte, zu spät kam, mussten wir noch ziemlich lange warten. Zwischendurch wurden wir für ein Manga-Magazin fotografiert *lach* und konnten beobachten, wie jemand in den Teich geschmissen wurde.
Als dann alle da waren, haben wir uns einen schönen Platz unter den Kirschbäumen gesucht und getrunken und gegessen und viel geredet. Es hat wirklich Spaß gemacht. Als die Sonne dann aber langsam unter ging, haben wir noch ein Gruppenfoto gemacht und sind dann nach Shibuya in ein Izakaya weiter gezogen. Da saßen wir dann noch gute drei Stunde und haben weiter gegessen und getrunken. Ich war am Ende so satt und auch angetrunken *lach* Aber es hat sehr viel Spaß gemacht!!
Mein erstes Hanami in Japan hat mir super toll und ich hoffe auch, dass es nicht mein letztes war (^__~) Die Kirschblüten sind wirklich wunderschön ♥
Share.

Leave A Reply