[Japan Juli 2015] Die Planung läuft

0
In 12 Wochen ist es soweit und ich kann endlich wieder zurück in meine zweite Heimat fliegen. Leider nur für gute 3 Wochen, aber immerhin was. Das Flugticket ist schon gebucht und nun geht es endlich an die weiteren Planungen.

Zu den pinken Sternchen soll es gehen :3

Ich fliege am 3. Juli von Frankfurt mit ANA/Lufthansa nach Narita und werde dort am frühen morgen des 4. Juli ankommen. Da es ein Samstag ist, hat mir mein Freund schon versprochen mich dort abzuholen. Da mein Freund unbedingt mit mir zum Pro Wrestling gehen will – und natürlich ausgerechnet in diesen 3 Wochen keine Veranstaltungen in der Tokyo-Gegend sind, werde wir wahrscheinlich am 5. Juli nach Osaka fahren.

Von dort geht es dann am nächsten Tag nach Shikoku, die kleinste der vier japanischen Hauptinseln, auf der ich bisher noch nie war. Hauptgrund ist die Katzeninsel Aoshima, die in der Nähe von Matsuyama gelegen ist. Da mein Freund und ich totale Katzennarren sind, haben wir dieses Ziel schon länger vor den Augen. Als Udon-Fan möchte ich danach gern noch nach Takamatsu fahren. Eigentlich würde ich Shikoku gern noch mehr erkunden, aber das möchte ich meinem Freund nicht so gern antun, weil ich weiß, dass er nicht so gern durch die Gegend läuft. Außerdem soll er sich in seinen wenigen Urlaubstagen auch ein wenig erholen und nicht noch mehr k.o. als nach der Arbeit sein.

Wenn wir noch Zeit haben, würde ich dann noch kleine Zwischenstopps in Okayama (da müssen wir eh beim Shikansen umsteigen) und Himeji machen. Denn in Himeji ist die Burg nun endlich wieder eröffnet und ich würde mir die wirklich gern mal ansehen. 

Zurück in Tokyo, hoffe ich, dass wir Glück haben und Tickets für eines der Konzerte von ONE OK ROCK am 11. oder 12. Juli ergattern können. Das wäre wirklich genial, wenn ich sie in Japan nochmal live sehen könnte! Der Ticketverkauf ist am 25. April. Also drückt mir die Daumen (^_~)
Ich gehe stark davon aus, dass mein Freund die restliche Zeit meines Japanaufenthaltes arbeiten muss – ich bin schon glücklich, wenn er die erste Woche frei bekommt – und deshalb geht es für mich vom 13. bis 17. Juli noch etwas alleine durchs Land. Geplant ist Kanazawa, Shirakawago, Takamatsu, Nagoya und Matsumoto. Nach Nagoya wollte ich schon immer mal, um meine Freundinnen dort zu treffen, aber irgendwie hat es bisher nie geklappt. Hoffentlich funktioniert es diesmal.

Am 20. Juli ist in Japan Feiertag – Tag des Meeres – und so habe ich mit meinem Freund zusammen nochmal drei Tage. Ob wir nochmal wohin fahren, weiß ich noch nicht. Wir haben auch noch einiges, was wir in Tokyo unternehmen möchten. Ganz vorn steht da der Tokyo One Piece Tower, eine Art One Piece Amusement Park, der letzten Monat eröffnet hat. Zudem möchte ich zur neuen Hachiko Statue, ins Maid Café, Ufo-Catcher spielen und zum Karaoke. Wenn es klappt, möchte ich auch endlich mal in ein Eulen Café und mein Freund möchte mit mir wieder in ein Katzen Café. Davon abgesehen ist meine Liste an Sachen, die ich endlich wieder essen möchte total lang. Ich muss jetzt noch etwas abnehmen, damit ich mich in Japan richtig schön vollstopfen kann *lach*

Die letzte Woche möchte ich zum Shoppen und Freunde treffen verwenden. Endlich mal wieder in Harajuku und Shibuya rumstöbern ♥ Ich hoffe, dass einige meiner Freunde unter der Woche Zeit haben werden. Aber ansonsten bringt man die Zeit in Tokyo auch so ziemlich schnell rum. Es wird bestimmt auch wieder viele Sommeraktionen geben, die man sich anschauen kann. Außerdem bin ich am Überlegen mir wieder die Fingernägel machen zu lassen.
Je nachdem wie die Stimmung ist, möchte ich an meinem letzten Tag am 25. Juli noch zum Sumida Feuerwerk gehen. Das haben wir uns letztes Jahr schon angesehen und es wäre eine schöner Abschluss, bevor es am 26. Juli von Haneda zurück nach Deutschland geht.
Natürlich ist noch nichts fest und alles kann sich noch etwas verschieben. Am Ende ist es alles stark davon abhängig, ob mein Freund Urlaub machen kann. Deshalb bin ich momentan auch nur am “Hotelstöbern” und werde mit dem Buchen noch etwas warten. In der Hoffnung, dass dann noch nicht alles ausgebucht sein wir. 

>>>>>>>>>>>> ☆ <<<<<<<<<<<<<<
Bis zum Abflug habe ich noch einige Sachen zu erledigen. Noch bin ich am Schwanken, ob ich den Japan Rail Pass für 2 oder 3 Wochen holen soll, denn in Tokyo gilt er nicht für die Metro und in der letzten Woche könnte ich ja auch meine Suica benutzen. Zudem möchte ich diesmal mobiles Internet haben. Noch weiß ich nicht, ob eine SIM Card oder ein Pocket-Wifi-Geräte besser ist (mein Handy – Samsung Galaxy SIII mini – steht nämlich nicht auf den Kompatibilitätslisten der SIM Cards nicht mit drauf). Außerdem gibt es da auch sooooo viele Anbieter. Falls also irgendjemand Tipps hat, nur her damit (^_~)

To Do List
✓ Flug buchen
✓ ungefähre Reiseplanung
☐ Japan Rail Pass kaufen
☐ SIM Karte für’s Handy aussuchen
☐ genaue Reiseplanung
☐ Hotels suchen & buchen
☐ Koffer packen
☐ … 
Derzeit freu ich mich einfach nur noch darauf, endlich fliegen zu können und hoffe, dass die Zeit bis dahin ganz ganz schnell vergeht. 
Share.

Keine Kommentare

  1. Hört sich toll an. Shikoku ist großartig und ich finde es gut, dass du auch noch andere Regionen besuchst. Sehr abwechslungsreiches Program. 🙂

    Aber dass du FREIWILLIG im Sommer kommst! ;P

  2. Ich freue mich auch schon auf Shikoku, vor allem weil ich da ja noch nie war. Allerdings hat mein Freund mir schon gesagt, dass er nun doch nicht die ganze Woche frei machen kann und es ist wirklich alles ziemlich zusammengepresst nun. Er wird wohl nun einen Tag vor mir nach Yokohama zurück fahren…

    Ist nun schon das 3. Mal, dass ich den Juli in Japan verbringe. Langsam gewöhne ich mich dran xD

  3. Hui, ich kann total nachvollziehen wie's dir gerade geht, ich war letztes Jahr endlichw ieder 3 Wochen in Japan :3 Shikoku steht bei mir allerdings noch auf der ToDo-Liste, weil ich dort noch gar nicht war.

    Himeji war letzten Oktober noch teilweise gesperrt und die halbe Stadt dadurch wie ausgestorben. Viele der Geschäfte und Restaurants hatten gar nicht geöffnet. Faszinierend und gleichzeitig traurig zu sehen,w as passiert wenn so ein Touristen-Magnet plötzlich wegfällt.

  4. Ich freue mich auch schon total auf Shikoku. Allerdings fehlt mir ab Tokyo aufwärts auch noch so gut wie alles *lach*

    Ja, ich hatte letztes Jahr auch Überlegt einen Zwischenstopp in Himeji zu machen, doch da wurde mir mehrfach abgeraten – genau aus diesem Grund. Aber da die Burg nun wieder eröffnet ist, geht es ja diesmal endlich (^-^)~

Leave A Reply