[Rundreise 2014] Universal Studios Japan

0
Obwohl mein Freund kein Fan von Achterbahnen ist, hatte er unbedingt den Wunsch in die Universal Studios Japan in Osaka zu gehen. Sein Grund lag mehr darin, dass er amerikanische Filme liebt und deshalb in den Freizeitpark wollte. Ich bin eigentlich offen für (fast) alles und gegen Freizeitparks habe ich nichts einzuwenden. Deshalb ging es – mitten in der Golden Week – ins USJ.
Die Golden Week ist eigentlich einer der unpassendsten Zeiträume, den man sich für einen Freizeitparkbesuch auswählen kann. Denn zu der Zeit ist es eigentlich überall voll – und da ein Freizeitpark so schon jeden Tag gefüllt ist, ist es da natürlich noch voller. Das hieß für uns, dass wir wohl den größten Teil des Tages mit anstehen verbringen würden. Aber was soll’s – auf in den Kampf!
Unser Hotel in Osaka hatten wir uns extra günstig für den Besuch im USJ ausgesucht – das Toyoko Inn Noda Ekimae – nur 3 Bahnstationen entfernt. Als wir ankamen, waren natürlich schon tausende Menschen da und der Wartemarathon begann.
Hauptsächlich haben wir uns an dem Tag Shows angesehen. Angefangen haben wir mit Terminator 2 in 3D und Shrek’s Abenteuer in 4D, was beides sehr cool gemacht worden war. Auf jeden Fall zu empfehlen für alle, die auf 3D-Animationen stehen! Dann ging es auch noch in die Universal Monsters Live Rock And Roll Show. Ein Musical mit Frankenstein, Dracula, Werwolf & Co., dass mir sehr viel Spaß gemacht hat. Alle drei Shows dauern etwa eine halbe Stunde. Allerdings mussten wir für jedes aber auch etwa eine Stunde anstehen.
Universal Studios Japan
Es gibt im USJ viele tolle Attraktionen. Jedoch habe die meisten mit Achterbahnen zu tun, die mein Freund nicht mit fahren würde und deshalb konnte ich sie leider nicht ausprobieren. Was es genau gibt, könnt ihr euch auf der offiziellen Seite ansehen. Ich wäre gern die Wasserachterbahn vom Jurrasic Park gefahren – es war ja warm genug um nass zu werden – aber na ja… zumindest für die Bootsfahrt mit JAWS konnte ich meinen kleinen Angsthasen überreden.
Universal Studios Japan

Dino-Angriff im Jurrasic Park Areal

Das USJ kooperiert auch mit der berühmten Manga- und Anime-Serie One Piece, die Kooperation ist aber glaube nur zeitlich begrenzt, soweit ich weiß. Es gibt Sanji’s Restaurant, wo man teuer Essen gehen kann (allerdings braucht man dafür Extra-Tickets) und noch ein normales One Piece Restaurant, wo es vor allem viel Fleisch gibt – Ruffy lässt grüßen. Zudem konnten wir im Mai viele One Piece Figuren finden und vor Sanji’s Restaurant gab es immer mal eine kleine Show. Auch Merchandise kann man mehr als genug kaufen. Am Abend gab es auch eine große Show, aber dafür musste man ebenfalls Tickets kaufen, die natürlich schon ausverkauft waren. Allerdings haben wir es dann bei unserem 2. Besuch im September 2014 zur Show geschafft.
Universal Studios Japan
Wer mich kennt, weiß, dass ich Hello Kitty mag. Und im USJ gibt es sogar Hello Kitty Attraktionen – die Hello Kitty Fashion Avenue. Dort kann man die berühmte Kitty treffen und Fotos machen lassen. Es standen nicht viele an, also haben wir uns dafür entschieden. Zuerst läuft man durch Hello Kitty’s Modewelt – natürlich alles pink und total kitschig. Am Ende kann jeder alleine in einen Raum mit Kitty gehen, um dort die Fotos machen zu lassen. Man darf auch selbst ein paar mit seiner eigenen Kamera machen. Mein Freund hat dann aber die guten Fotos für teures Geld mitgenommen.
Universal Studios Japan
Wir wollten unbedingt Spiderman The Ride ausprobieren, doch die 160 Minuten angekündigte Wartezeit hat uns dann doch erst einmal abgeschreckt. Ich habe es dann auf die Liste für später gesetzt, was eine weise Entscheidung war. Später am Abend mussten wir „nur“ noch eine Stunde anstehen. Aber es lohnt sich definitiv. Spiderman ist eine meiner Lieblingsattraktionen im USJ! In einem Fahrzeug fährt man mit 3D Brille durch eine Kampfszene aus Spiderman und segelt am Ende – zumindest gefühlt – im freien Fall nach unten. Einfach genial gemacht. Als mein Freund und ich draußen waren, haben wir uns nur kurz angesehen und hatten sofort den gleichen Gedanken im Kopf: NOCHMAL! Also haben wir uns gleich nochmal angestellt *lach*
Universal Studios Japan
Danach war es bereits dunkel und wir haben uns für die Magical Starlight Parade eingereiht – wir konnten sogar einen relativ guten Platz ergattern. Wie auch im Disneyland fahren mit Musik begleitet bunt beleuchtete Fahrzeuge mit Filmfiguren durch den Park. Es hat mir sehr gefallen und bei manchen Sachen war ich auch ziemlich beeindruckt. Im Anschluss ging es mit den Massen zusammen aus dem Park hinaus, allerdings sind wir nicht gleich zurück gefahren, sondern haben uns im Universal Citywalk außerhalb des Parks noch ein Restaurant zum Abendessen gesucht. Da mussten wir zwar auch erstmal eine Weile warten, bis wir rein konnten, aber was soll’s. Schließlich hatten wir Hunger.
Der Tag im USJ war trotz der vielen Wartezeiten total toll. Ich habe mich richtig in den Park verliebt. Im September 2014 waren wir wegen dem neuen Harry Potter Areal noch einmal dort – und ich werde definitiv irgendwann wieder gehen. Allerdings nicht während der Golden Week (笑)

WESTJAPAN-RUNDREISE 2014
Unsere Golden Week in Osaka ← ☆☆☆☆ → Bahnhofskatze Tama und Wakayama Castle
Share.

Leave A Reply