[Observatorien] Tokyo von oben!

1

Was gibt es tolleres als eine Stadt von oben zu betrachten? Natürlich bietet eine Stadt wie Tokyo einem hierfür jede Menge Möglichkeiten. Ein paar der Observatorien, die ich bisher selbst besucht habe, möchte ich euch in diesem Beitrag kurz vorstellen. Zu jedem wird es auch noch einen ausführlicheren Beitrag (meist auch mit mehr Fotos) geben. Viel Spaß dabei (^^)v

# Tokyo Tower
# Tokyo Sky Tree
# Metropolitan Government Building
# Roppongi Hills Mori Tower
# Tokyo World Trade Center Building
# Fuji TV Building “Hachitama”
# Bunkyo Civic Center

(Die Reihenfolge ist willkürlich und hat nichts damit zu tun, wie gut die jeweiligen Observatorien sind).

# Tokyo Tower (東京タワー)

Der Tokyo Tower ist wohl eines der bekanntesten Symbole Tokyos und somit auch ein Anlaufpunkt für viele Touristen. Der 1958 fertig gestellte Turm ist 333 Meter hoch und hat zwei Aussichtsplattformen in 150 Metern und 250 Metern Höhe. Man hat einen guten Blick in die umliegende Stadt, auf den darunter liegenden Zojoji Tempel bis hin nach Odaiba. Vor allem die Glasscheiben im Boden sind ein Erlebnis für Leute mit Höhenangst. Zudem befindet sich seit März 2015 im Grundgebäude der Themenpark Tokyo One Piece Tower.

Höhe des Gebäudes: 333 Meter
Preis: ¥ 900 (150 Meter) + ¥ 700 (250 Meter)
Besucht: 07. Juli 2015
Webseite: TokyoTower.co.jp


# Tokyo Sky Tree  (東京スカイツリー)

Mit seinen 634 Metern ist der Tokyo Sky Tree fast doppelt so hoch wieder der Tokyo Tower und ist seit seiner Fertigstellung 2012 eines der neuen Wahrzeichen der Stadt. Auch hier gibt es zwei Observatorienebenen mit unterschiedlichen Preisklassen – einmal in 350 Metern und 450 Metern Höhe. Von dort hat man bei guten Wetter einen atemberaubenden 360°-Blick über die Millionenmetropole. Allerdings muss man oft mit langen Wartezeiten beim Ticketkauf rechnen; gegen Aufpreis ist ein Vorabkauf möglich.

Höhe des Gebäudes: 634 Meter
Preis: ¥2,060 (350 Meter) + ¥1,030 (450 Meter)
Besucht: 28. Juli 2014
Webseite: Tokyo-SkyTree.jp


# Metropolitan Government Building (東京都庁, Tōkyō Tochō)

Das Metropolitan Government Building in Shinjuku hat zwei 243 Meter hohe Türme in denen sich jeweils in 202 Metern ein Observatorium befindet. Es ist kostenlos zugänglich, weshalb es bei Touristen auch sehr beliebt ist. Bei gutem Wetter kann man berühmte Sehenswürdigkeiten wie den Tokyo Tower, den Sky Tree, den Meiji-Schrein und manchmal auch den Fuji sehen. Wie der Name sagt, handelt es sich hierbei um ein Regierungsgebäude, weshalb es am Einlass auch Taschenkontrollen gibt.

Höhe des Gebäudes: 243 Meter
Preis: kostenlos
Besucht: 28. Dezember 2010 | 15. März 2014
Webseite: Metro.Tokyo.jp


# Roppongi Hills Mori Tower (六本木ヒルズ森タワー)

Der 238 Meter Hohe Mori Tower befindet sich im Tokyoter Stadtviertel Roppongi und wurde 2003 eröffnet. Neben dem Observatorium im 52. Stock kann man mit dem Ticket auch das Mori Art Museum besuchen. Highlight schlechthin ist das Open Air Observatory “Sky Deck” auf dem Dach des Gebäudes, wo man ganz ohne spiegelnde Fensterscheiben Fotos schießen und die Aussicht genießen kann.

Höhe des Gebäudes: 238 Meter
Preis:  ¥ 1,500 + ¥ 500 (Sky Deck)
Besucht: 9. August 2014
Webseite: Tokyo City View


# Tokyo World Trade Center Building (世界貿易センタービル)

Das Tokyo World Trade Center Building ermöglicht wie der Mori Tower eine tolle Sicht auf den Tokyo Tower. Hinzu kommt noch der Blick auf das Hafengebiet von Tokyo, weshalb das Observatorium auch unter dem Namen Seaside Top (シーサイド・トップ展望台) bekannt ist. Im 40. Stock in 150 Meter Höhe  kann man das 360-Grad-Panorama genießen. Zudem gibt es dort einige Sitzmöglichkeiten zum Entspannen.

Höhe des Gebäudes: 163 Meter
Preis: ¥ 620 (¥ 500 mit Online Coupon)
Besucht: 6. November 2013
Webseite: WTCB Offical Website | WTCB Info-PDF | Travel Blog Eintrag


# Fuji TV Building “Hachitama” (フジテレビ球体展望室 はちたま)

Das Gebäude des Hauptquartier des japanischen Fernsehsenders Fuji TV besticht schon von außen mit seiner Optik. In der 1200 Tonnen schweren Kugel befindet sich das Observatorium Hachitama, in welchem auch oft besondere Events stattfinden. Zudem kann man auch noch andere Sachen rund um den TV-Sender im Gebäude besichtigen. Highlight ist natürlich der Blick auf die Rainbow Bridge und den dahinter liegenden Tokyo Tower.

Höhe des Gebäudes: 123 Meter
Preis: ¥ 550
Besucht: 22. Dezember 2013 | 04. Januar 2016
Webseite: FujiTV.co.jp (Japanisch)FujiTV.co.jp (Englisch)


# Bunkyo Civic Center (文京シビックセンター)

Das Bunkyo Civic Center ist ebenfalls ein Regierungs- und Verwaltungsgebäude und befindet sich in der Nähe des Tokyo Domes. In dem 146 Meter hohen Gebäude befindet sich in der 25. Etage ein kostenloses Observatorium sowie ein Restaurant. Mit sehr viel Glück mit dem Wetter kann man von dort den Fuji hinter den Wolkenkratzern von Shinjuku sehen. Aber auch so lohnt sich ein Besuch dort, vor allem wenn man danach noch in der Tokyo Dome City vorbei schaut.

Höhe des Gebäudes: 146 Meter
Preis: kostenlos
Besucht: 14. Januar 2016
Webseite: Bunkyo Ward Office


Natürlich gibt es noch mehr Observatorien in Tokyo, die ich auch noch besuchen möchte. Ich werde versuchen diesen Eintrag dann aufzufrischen.
Habt ihr noch Empfehlungen, wo man unbedingt hingehen sollte oder irgendwelche Geheimtipps?

Share.

1 Kommentar

  1. Hallo,
    und ich dachte schon der Kyoto Tower wäre teuer gewesen :-), naja, muss auch sagen das sich mir dieses hochfahren und runtergucken nicht so wirklich erschließt, auf dem Kyoto Tower war ich nur, weils eben dazugehört. Wenn ich es 2017 Jahr dann wirklich nach Tokyo schaffe werde ich auch den Tokyo Tower mitnehmen, weil er einfach Kult ist, den Skytree wird ich aber eher auslassen.

Leave A Reply