Es ist der 14. Februar 2016 und wie ihr bestimmt wisst: heute ist Valentinstag! Leider verbringe ich auch diesen wieder alleine. Fernbeziehungen sind echt doof… Aber was soll’s – trotzdem lassen wir den Valentinstag nicht ausfallen und mein Freund und ich nutzen die Gelegenheit uns etwas zu schenken. Ganz nach japanischer Tradition habe ich natürlich selbst Schokolade gemacht ♥
Leider ging alles etwas drunter und drüber und meine Pralinen haben am Ende Flecken davon getragen *heul* Trotzdem sind sie total lecker und ich könnte eigentlich alle allein essen. Gefüllt sind sie mit einer Ganache aus weißer Schokolade, Sahne und Vanille. Ein Traum! *Eigenlob* Besonders habe ich mich aber in die Rilakkuma Pralinen so wie die Katze und den Hasen verliebt. Die Formen haben ich im Januar erst aus Japan mitgebracht. Die Silikonform von Rilakkuma habe ich bei Amazon Japan gekauft, die andere stammt von dem 100-Yen-Shop Seria. Im 100-Yen-Laden hatte ich mich auch mit den tollen bunten Schokoladenstiften eingedeckt, die mir einerseits sehr beim Dekorieren geholfen haben, andererseits aber auch sehr lecker sind.
Überraschenderweise kam gestern Nachmittag ein Päckchen aus Japan für mich an. Eigentlich beschenken in Japan zu Valentinstag ja nur die Frauen die Männer und die Männer revanchieren sich dann einen Monat später am White Day – aber mein Freund ist da etwas anders (^_~) Was in meinem süßen Päckchen enthalten war, möchte ich euch hier zeigen – mal was anderes, anstatt immer nur Reiseberichte auf meinem Blog *lach*
Vorwiegend waren viele niedliche Rilakkuma-Sachen enthalten. Zuerst viel mir ein niedlicher Löffel in die Hand, auf dessen Griff Rilakkuma, Korilakkuma und Kiiroitori abgebildet sind – natürlich auch noch zusammen mit Herzen ♥ Er ist für mich fast zu süß zum Benutzen und ich werde ihn wohl erst einmal in der Verpackung lassen. Mein Freund und ich wollen uns irgendwann eine Rilakkuma-Küche einrichten und da passt der Löffel dann natürlich super rein. Zudem gab es noch einen schwarzschreibenden Kugelschreiben mit Korilakkuma und Kiiroitori. Vor allem ist es niedlich, dass Korilakkuma den Kopf dreht, wenn man die Kugelschreibermiene herausdrückt.
Weiterhin lag ein sehr buntes Handtuch in meinem Päckchen. Ebenfalls aus einem Rilakkuma Store kommend ist auf dem Handtuch die Rilakkuma-Familie mit dem Tokyo Sky Tee abgebildet. Super niedlich! Das kommt mit zu meinen anderen Rilakkuma-Handtüchern ins Bad.
Natürlich darf zum Valentinstag die Schokolade nicht fehlen. In meiner süßen Weltraum-Rilakkuma-Bleckdose ist eine Tüte Schokoplätzchen mit Schokostücken. Die habe ich gleich probiert und die sind super lecker! Das tolle ist, dass man, wenn man alle Plätzchen gegessen hat, die Blechdose aufheben und anderen Sachen darin aufbewahren kann.
Schließlich fand ich noch ein kleines unscheinbares Papiertütchen mit silberner Schleife. Innen war ein Set mit drei Ohrsteckern mit Katzen! Als großer Katzenliebhaber habe ich mich natürlich sofort in sie verliebt ♥ Und da ich letzte Woche erst einen anderen Ohrstecker verloren haben *schnief* sind diese ein toller Ausgleich. Die werden am Montag gleich auf Arbeit in den Ohren getragen!

 

Natürlich war auch ein Brief im Päckchen enthalten – auch im Rilakkuma-Design und super-süß geschrieben. Was darin stand, behalte ich aber für mich (^_~)v
So werde ich heute meinen einsamen Valentinstag am PC verbringen und meine Schokoplätzchen und die letzten übrig gebliebenen Pralinen verspeisen. In der Hoffnung, dass ich diesen Tag nächstes Jahr mit meinem Liebsten zusammen verbringen kann.

 

– – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – 
 
Mehr zum Thema Valentinstag in Japan?

→ Mein Blogeintrag zum Valentinstag 2014
Mein Artikel über den Valentinstag in Japan auf Sumikai

– – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – 
Share.

Leave A Reply