[Review] Japanische Klassiker von Gourmie

0

Heute möchte ich euch Gourmie und ihre japanischen Klassiker vorstellen. Wie man bei dem Namen schon erahnen kann, geht es ums Essen, hier spezialisiert auf japanische, aber auch französische und italienische Küche. Doch wer steckt dahinter und was hat Gourmie zu bieten?

Gourmie – das ist das kulinarische Projekt der Japanerin Fumi, die selbst das Essen liebt und natürlich auch gern kocht. Nachdem sie in Japan aufgewachsen ist, kam sie über Frankreich und die Schweiz nach Deutschland, wo sie nun schon einige Jahre lebt. Aber auch in der österreichischen Hauptstadt Wien verbringt sie viel Zeit.

Was macht Gourmie aber nun? Fumi kocht gern – und das auch für andere. Wenn man also ihr Essen probieren möchte, kann man sie bestellen. Ob für die Mittagspause, eine Party, ein Café oder eine Veranstaltung, über die Internetseite von Gourmie könnt ihr Kontakt mit Fumi aufnehmen und alles weitere besprechen. Gourmie übernimmt gern das Catering und zaubert etwas wunderbares kulinarisches zu Essen für ihre Gäste.

Auch ich durfte ihr Essen schon probieren. Auf der Veranstaltung #Seitenwechsel der Deutsch-Japanischen Jugendgesellschaft im Februar 2016 (Bericht hier) hatte Gourmie jede Menge Bento-Boxen vorbereiten. Eine normale Variante und eine vegetarische. Beide waren wirklich sehr lecker!

#Seitenwechsler Event

Neben dem Catering gibt Gourmie Kochkurse in Berlin und Wien, bei denen man die traditionelle japanische Küche kennen lernen kann. Denn in Japan isst man nicht nur Sushi. Es gibt typische japanische Gerichte, die man danach auch einfach zuhause nachkochen kann. In unterschiedlichen Kursen, ausgerichtet für 6 bis 10 Personen, kann man die Basics der japanischen Küche, traditionelle Gerichte sowie Zutaten kennen lernen. Aber auch die Herstellung japanischer Süßigkeiten – Wagashi – kann man entdecken. Alle Informationen zu den Kochkursen findet ihr ebenfalls auf der Internetseite von Gourmie aber auch im Detail auf ihrer Facebook-Seite.

GourmieAuf ihrem Blog veröffentlicht Fumi Rezepte aus verschiedenen internationalen Küchen, natürlich auch aus der japanischen. Daraus sind inzwischen zwei Kochbücher entstanden. Zum einen Gourmies japanische Klassiker Vol. 1, aber auch bereits der Nachfolger Gourmies japanische Klassiker Vol. 2 – vegetarische Ausgabe –. Beide Bücher kosten jeweils 9,50 Euro und sind über Gourmie per E-Mail bestellbar.

Fumi hat mir für das große 10.000 Likes Giveaway auf meiner Facebook-Seite ihr zweites Buch zum Verlosen zur Verfügung gestellt. Natürlich konnte ich so auch einen Blick hinein werfen.

Das Heft beinhaltet sechs vegetarische Gerichte sowie ein Bonusrezept und ein Interview mit Fumi über den Vegetarismus in Japan. Vor allem besticht die Gestaltung der Rezepte. Denn einerseits ist die Zubereitung mit Worten erklärt, dazu gibt es aber auch noch eine Seite mit vielen niedlichen Zeichnungen. Diese finde ich wirklich sehr ansprechend und sie bringen einen sogar zum Schmunzeln. Im Heft finde ihr u.a. Rezepte für japanischen Kartoffelsalat, Inari Sushi und das beliebte Okonomiyaki.

Gourmie


Ich bedanke mich herzlich bei Fumi von Gourmie, die mir eine Ausgabe ihres Kochbuches Japanische Klassiker Vol. 2 zur Verfügung gestellt hat. Im Rahmen meines 10.000 Likes Giveaway habt ihr auf meiner Facebook-Seite die Möglichkeit dieses Buch zu gewinnen. Hier geht es zum Giveaway. Viel Erfolg!

© Yoko-LostinJapan.de
Mehr zu Gourmie?

Internet-Seite Gourmie.de
Facebook-Seite
Interview der Deutsch-Japanischen Jugendgesellschaft

Share.

Leave A Reply