[ThemenCafé] Detektiv Conan Café 2017 in Omotesando

0

Am 15. April 2017 erscheint der neue Kinofilm von Detektiv Conan in den japanischen Kinos. Passend dazu haben in Japan in verschiedenen Städten entsprechende ThemenCafés eröffnet. Leider benötigt man für die meisten dieser Cafés Reservierungen. Da ich zusammen mit meinem Mann in das Café in Harajuku gehen möchte und wir leider den Anmeldestart verpasst haben, ist es leider etwas kompliziert geworden. In Tokyo waren natürlich sofort alle Wochenende und Feiertage der Golden Week ausgebucht. Wir haben nun Tickets für einen Freitagabend Mitte Mai.

In Tokyo gibt es zum Glück noch ein weiteres Café – nur wenige Minuten vom Café in Harajuku entfernt in Omotesando. Hier benötigt man keine Reservierung, sondern muss sich einfach nur anstellen. Die Cafés wurden am 30. März 2017 um 11 Uhr eröffnet und da ich frei hatte, stand ich auch letzte Woche Donnerstag kurz vor 11 Uhr vorm Café. Allerdings war ich nicht die Einzige. Die Wartezeit betrug sagenhaft drei Stunden und so machte ich mich nach ein paar Fotos wieder davon – an einem sonnigen freien Tag hatte ich besseres zu tun als dumm rumzustehen.

Am Wochenende war ich mit meinem Mann unterwegs. Er wollte im Kiddyland in Harajuku noch etwas einkaufen und so meinte ich, dass wir ja aus Spaß mal gucken können, wie viele Menschen denn am Samstagmittag anstehen. Ich erwartete ehrlich nichts anderes als 2-3 Stunden, doch als wir ankamen, sahen wir kaum Leute. Und Tatsache: die Wartezeit lag bei 20-30 Minuten. Mein Mann konnte meine Gedanken natürlich sofort lesen und da wir eh noch nichts zum Mittag gegessen hatten, stellten wir uns an.

Beim Conan Café Omotesando ist die Auswahl recht klein: es gibt nur eine Hauptspeise, ein süßes Dessert und ein Getränk. Ich wollte hauptsächlich wegen des Desserts in das Café in Omotesando, denn das gibt es in Harajuku nicht (ebenso wie das Getränk) und es sind Yatsuhashi dabei – meine Lieblingssüßigkeit aus Kyoto, die ich über alles liebe. Da wir zu zweit waren, haben wir einfach einmal alles bestellt.

Zuerst bekamen wir den Teller mit Sandwiches und Chips. Bis auf ein Sandwich habe ich diese allerdings meinem Mann überlassen. Es war auf jeden Fall sehr lecker. Ich habe auf das Maccha Tiramisu gewartet – in einer hübschen Holzbox. Wirklich sehr lecker und nicht zu süß. Und die Yatsuhashi erst – Liebe! Dazu gab es noch den Früchtetee in einer Flasche, die man auch mitnehmen durfte. Der Tee war ebenfalls sehr lecker und hatte echte Früchte drin.

Für mich hat sich der Besuch gelohnt. Es hat mir sehr gefallen und ich kann es kaum erwarten Mitte Mai noch einmal zu gehen und andere Speisen auszuprobieren. Zudem gibt es jede Menge Merchandise zu kaufen, man kann lustige Fotos machen und in den verschiedenen Cafés Stempel sammeln.

Wer das Café in Omotesando besuchen möchte: es ist noch bis zum 7. Mai 2017 im Tokyu Plaza in Harajuku/Omotesando in der 3. Etage geöffnet. Mehr Infos findet ihr auf der offiziellen Webseite (nur Japanisch).

Hier geht es zur Bildergalerie auf meiner Facebook-Seite.
Und hier noch ein paar bewegte Bilder auf meinem YouTube Kanal.


Mehr ThemenCafés in Japan?

→ Korilakkuma Café in Harajuku
→ Rilakkuma Café in Osaka
→ Gudetama Café in Yokohama
Kawaii Monster Café Harajuku
→ Pikachu to Pokemon Ongakutai Café Ikebukuro

Share.

Leave A Reply