Probiert: Easter KitKat Custard Pudding

5
Inzwischen erscheint jedes Jahr zur Osterzeit in Japan eine neue Variante des Easter KitKat. Letztes Jahr war es KitKat Pancake, 2015 gab es KitKat Apple Pie. Dieses Jahr hat sich Nestle für KitKat Custard Pudding entschieden und ich konnte es mir natürlich nicht nehmen lassen, diese Sorte zu probieren.
Schon die Verpackung ist sehr österlich gestaltet. Ein leckerer Pudding befindet sich in einem bunten Osterei. Zudem sieht man lustige, eiförmige Hasen. Auch die einzelnen Riegel haben auf der Verpackung jeweils einen niedlich gestalteten Osterhasen und einen kleinen Spruch, der einen いいスタート wünscht – einen guten Start – was sich so ähnlich anhört wie die Aussprache von イースター (Easter). Sehr passend zur Jahreszeit, denn im April startet das neue Schul- und Universitätsjahr in Japan, sowie jede Menge neue Arbeitsstellen. Da wünscht man doch gern einen süßen guten Start.
Natürlich haben auch Schokoladen-Riegel selbst ein besonderes Design mit Osterhasen. Unter den verschiedenen Varianten befindet sich zudem ein „Lucky Easter“ KitKat. Das habe ich leider selbst nicht gefunden, da mein Mann die meisten davon weggefuttert hat.
Geschmacklich finde ich Custard Pudding in vielen Produkten sehr lecker. Das KitKat Custard Pudding ist mir persönlich leider ein wenig zu süß. Trotzdem ist die weiße Schokolade mit Pudding-Geschmack und Waffel eine tolle Kombination, die wirklich sehr gut zusammen passt. Vor allem meinem Mann haben diese KitKat sehr gut geschmeckt.
Eine Packung enthält 12 einzeln verpackte KitKat-Riegel. Das Easter KitKat ist seit dem 27. Februar 2017 in Japan erhältlich, die Kosten dafür liegen je nach Verkaufsstelle in Japan zwischen ¥ 250 – ¥ 400. 

Online-Kaufmöglichkeiten:

Tokyo Treat Shop
Nippon Shop
Takaski
S&A Japan Sales
– Amazon Deutschland

Share.

5 Kommentare

  1. Nika Fuchs

    Hab auch eine Packung gekauft 😀 ich bin gespannt wie sie schmecken und werde meiner Familie auch jeweils eins ins Nest legen ^^ klingen aber lecker <3

Leave A Reply