[Alltagsleben] Unsere Rilakkuma Kakigori Maschine

0

Der Sommer in Japan ist da – es ist drückend warm, die Temperaturen liegen bei über 30 Grad und die Luftfeuchtigkeit übersteigt 70 %. Man braucht also dringend etwas um sich abzukühlen! Da ich Kakigori über alles liebe, haben wir uns nun eine Kakigori Maschien gekauft 😀

Kakigori (かき氷) ist geraspeltes Eis, über welches Sirup mit verschiedenen Geschmacksrichtungen geschüttet wird. Dieses gibt es derzeit überall zu kaufen, auch mit vielen anderen Toppings. Allerdings hatte ich schon lange beschlossen, dass wir uns diesen Sommer eine eigene Maschine zum Kakigori-Machen kaufen. Diese gibt es schon ab 1,000 Yen. Nach oben sind die Preise natürlich offen. Mein Mann war allerdings dagegen, dass wir uns eine billige Maschine kaufen. Also bestand ich darauf, dass es eine ganz besondere wird.

Rilakkuma Kakigori

Für 3,750 Yen habe ich auf Amazon eine Rilakkuma Kakigori Maschine bestellt (→ Link zu Amazon Japan). Sie ist echt super niedlich und da ich auf Amazon immer Guthaben rumkullern habe, hat das natürlich gepasst. Zudem passt sie natürlich auch total in unser Rilakkuma Apartment. Geben tut es Kakigori Maschinen dort übrigens auch noch von Hello Kitty, Doraemon & Co.

Bereits nach zwei Tagen war das Gerät auch schon bei uns, allerdings hat es dann noch eine Woche gedauert, bis wir sie zum ersten Mal ausprobiert haben. Mitgeliefert wurden vier kleine Dosen, in denen man das Eis herstellt. Diese Eisblöcke haben dann auch gleich die richtige Größe für die Maschine. Man kann aber auch Eiswürfel dafür benutzen. Da die Maschine elektronisch ist, heißt es dann nur noch: Knopf gedrückt halten und das geraspelte Eis kommt unten raus. Passend dazu haben wir unsere Korilakkuma-Glasschalen, die das Bild perfekt abrunden.

 

Bisher habe ich Sirup in den Sorten Erdbeere, Melone und Ramune gekauft. Damit gibt es jetzt regelmäßig eine leckere Eiserfrischung für uns. Auf in den Kampf gegen den den Japanischen Sommer!

 

Share.

Leave A Reply