[Reisen] Kyu-Shiba-Rikyu Gardens (Tokyo)

0
Mehr aus Zufall bin ich vor ein paar Tagen zwischen meinem Besuch im Pokemon Center und der Besichtigung des Tokyo Towers auf diesen schönen Garten gestoßen. Er liegt direkt neben dem JR-Bahnhof Hamamatsucho und ist daher sehr gut zu erreichen. Auch der Eintritt kostet gerade mal 150 Yen.

Der Kyu-Shiba-Rikyu Garden (jap. 旧芝離宮恩賜庭園) stammt noch aus der Edo-Zeit (17.-19. Jahrhundert) und ist somit einer der ältesten Gärten Tokyos. Er beinhaltet einen großen Teich, der mit dem Meer in Verbindung stand, sowie drei Inseln, kleine Anhöhen und eine Laube, die mit Wisterien bewachsen ist. Auch wenn der Garten mitten in Tokyo liegt, ist es dort verhältnismäßig ruhig und man kann sich dort gut entspannen.

In dem Garten gibt es auch ganz viele Kirschbäume. Zu meiner großen Überraschung blühte sogar einer – und dass im November. Ein älterer Herr hat mir dann erzählt, dass das etwas ganz seltenes ist, denn die Kirschblüten sind sonst im Frühling – ach, sag bloß! Leider erschien es mir so, als würde der Baum langsam sterben und stecke jetzt seine letzte Energie in die Blüten. Aber das hat sich dann auch gelohnt. Einfach wunderschön!

Sehr viel mehr habe ich eigentlich gar nicht zu sagen. Es lohnt sich definitiv den Garten mal zu besuchen, am besten im Frühling, wenn die Kirschblüten blühen. Aber auch so ist der Garten wirklich sehenswert. Ich lass jetzt einfach mal ein paar Bilder sprechen.
Mit Tokyo Tower im Hintergrund
Blick auf den Garten aus dem 40. Stock des World Trade Center Tokyo.

Keine Kommentare

Leave A Reply