[Konzert] heidi.’s 5DaysTokyo Final

0

Anfang Februar war ich beim Konzert von heidi. Ich habe sie schon lange nicht mehr intensiv gehört gehabt, aber trotzdem wollte ich mir die Chance beim “5 Days Tokyo“-Live mit dabei zu sein nicht entgehen lassen. Das Ticket wurde ohne Probleme gekauft und so stiefelte ich am 1. Februar nach Ebisu zum Liquid Room.

Die Halle, oder besser der Club, ist relativ klein. Ich glaube, auf der Internetseite steht eine Kapazität von 900 Leuten. Aber es waren an dem Tag etwa 500 Leute dort. Ich hatte mich eigentlich gefreut, dass auf meinem Ticket die Nummer B14 stand. Da ja hier in Japan Einlass nach Nummern ist, sollte ich also nicht sooo weit hinten sein. Da wusste ich aber noch nicht, dass bei der Rubrik A – den Fanclub-Tickets – 300 Leute reingelassen wurden. Als sie mit den Fanclub-Tickets durch waren standen nur noch wenige da und so war ich doch ziemlich weit hinten. Da der Club ziemlich klein ist, habe ich aber trotzdem ziemlich gut sehen können.

Ganz hinten im Zuschauerbereich stand ein großer leuchtender Ziegenkopf, heidi.’s Bandmaskottchen. Eigentlich wollte ich den am Ende noch fotografieren, aber dazu sollte es nicht kommen.

Das Konzert hat pünktlich angefangen und ging über zwei Stunden. Mir kam es auch wirklich lang vor. Nachdem ich nun auch endlich die Setlist rausgesucht habe, weiß ich auch warum: sie haben 33 Lieder gespielt.

SET LIST

01. Charles (チャールズ)
02. Twilight Town (トワイライトタウン)
03. Shinkirou (蜃気楼)
04. Hello (ハロー!)
05. Monochrome Gradation (モノクログラデーション)
06. Ori (檻)
07. Neon (ネオン)
08. Beautiful Psycho (ビューティフルサイコ)
09. Ashita e (明日へ)
10. Hoshi no Koe (星の声)
11. Deep (ディープ)
12. Rem (レム)
13. Landscape (ランドスケープ)
14. Machikado Bojou (街角慕情)
15. Clover (クローバー)
16. Sixth Sense (シックスセンス)
17. Shoudou (衝動)
18. Ryusei Dive (流星ダイヴ)
19. Kanata (彼方)
20. Ennui (アンニュイ)
21. Synchro (シンクロ)
22. Another Fish (アナザーフィッシュ)
23. Yuuyake to Kodomo (夕焼けと子供)
24. Gekkou Showtime (月光ショータイム)
25. Aware Haijin (哀レ廃人)
26. Tomoshibi (灯火)
27. Omaesan (おまえさん)
28. Sentimental (センチメンタル)
29. Utakata (泡沫)
30. Glide (グライド)
ENCORE
31. Hakuchuumu (白昼夢)
32. Parade (パレード)
33. Maria (マリア)
(Setlist von Moonlight Showtime)

Es hat viel Spaß gemacht und ich war überrascht, dass ich doch noch einige Lieder wiedererkannt habe. Die Fans haben viele Armbewegungen gemacht, die ich natürlich noch nicht kannte. Aber ich habe es relativ schnell gelernt. Einfach beobachten und nachmachen. Als die Leute zu meiner rechten Seite in der Gegend rumgesprungen sind, war ich froh, dass die zu meiner linken das nicht gemacht haben und habe mich dorthin geflüchtet.

Es war eigentlich ein Lied-an-Lied Konzert (irgendwie musste man ja die Menge an Liedern in die Zeit quetschen) und es wurde kaum etwas gesprochen. An alles kann ich mich schon gar nicht mehr erinnern, weil es einfach zu viel war. Aber ich spüre noch ganz deutlich die Gänsehaut, die ich bei “Rem” hatte. Woah, dass ist wirklich eins meiner Lieblingslieder! ♡ Kono mama~

Irgendwann kurz vor der kleine Pause vor der Zugabe hat allerdings mein Kreislauf schlapp gemacht. Ich habe gemerkt, wie mir immer schwindliger wurde und bin dann erstmal aus der Menge raus und habe mich auf eine Zwischenstufe gesetzt. Dann war erstmal Pause, aber wie gesagt nur ganz kurz.

Dann hat Yoshikiko endlich etwas länger geredet. Ich habe nicht viel verstanden, weil ich ja auch immer noch ziemlich benebelt war. Allerdings habe ich das Wichtigste mitbekommen: im April gibt es eine Europa Tour!! Ich habe mich so sehr gefreut, weil ich weiß, wie sehr meine beste Freundin heidi. mag. Nun kann sie sie auch live erleben (obwohl ich wegen den VIP-Tickets doch etwas neidisch bin *lach*). Dann wurde noch ein neues Album inklusive Tour sowie ihr 8th Anniversary Live im Juni (zu dem ich gehen werde; diesmal mit Fanclubticket) angekündigt. Man konnte dann alles nach dem Konzert nochmal auf den Flyern und Aushängen nachlesen.

heidi 5DaysTokyo

Als ich dann zur Zugabe wieder aufgestanden bin, habe ich gemerkt, dass mein Kreislauf mich immer noch nicht mochte. Deshalb bin ich dann ganz aus den Menschen raus und habe mich zu jemand anderen an die Schließfächer gesetzt. Somit habe ich die letzten drei Lieder dann nur noch gehört und nichts mehr von der Bühne gesehen. Aber es waren ja nur drei von dreiunddreizig *lach*

Als das Konzert zu Ende war, habe ich mir mit meinem Drink-Ticket eine Cola geholt und bin wieder nach oben gestiefelt. Wobei es irgendwann nicht mehr weiter ging. Alle standen am Merchandise an und man kam aus den abgetrennten Reihen auch kaum raus. Also musste ich wohl auch dort stehen bleiben. Am Ende habe ich mir einen Spiegel gekauft, weil mir die Sachen vom 5DaysTokyo einfach zu teuer waren.

Komme ich mal zum Schluss. Das Konzert hat mega viel Spaß gemacht und war eigentlich eins der Besten, auf denen ich bisher war. Das ist auch der Grund, warum ich heidi. jetzt wieder öfter höre und mir für ihr Anniversary-Konzert auch gleich ein Ticket geholt habe. Und dafür musste mein Freund mit seinem Handy herhalten, da heidi. einen mobilen Fanclub haben und die Seite auf meinem Handy irgendwie nicht funktioniert hat. Nun ja, jetzt bin ich bzw. mein Freund vorübergehend Fanclubmiglied (^_~)v


Mehr zum Thema?

Übersichtsliste & Berichte meiner besuchen Konzerte

Leave A Reply