Probiert: KitKat Ruby Chocolatory Sublime

7

Bereits im Januar ist in Japan das neue KitKat Ruby erschienen – und das als Weltneuheit mit der neuen Ruby-Schokoladensorte. Im Mai erscheint sie nun auch in Deutschland. Ich habe die Version aus Japan für euch schon einmal getestet.

Die Ruby-Schokolade ist eine neue Schokoladenart, die nicht etwa pink eingefärbt wurde sondern von sich aus pink aus ist. Sie wurde vom Schweizer Unternehmen Barry Challebaut in über 10 Jahren Arbeit entwickelt und wird aus veredelten rosa Kakaobohnen hergestellt. Somit gibt es nun neben den bekannten drei Schokoladensorten Milchschokolade, Zartbitterschokolade und weiße Schokolade eine vierte: die Ruby-Schokolade.

Erstmals weltweit wurde die in der Form der KitKat Chocolatory Sublime Ruby in Japan und Korea auf den Markt gebracht. In Japan kann sind die kleinen Packungen mit einem Riegel der Schokolade in den KitKat Chocolatory Geschäften sowie online erhältlich. Allerdings ziemlich teuer, denn der einzelne Riegel kostet 432 Yen, umgerechnet etwa 3,50 Euro.

Die Verpackung sieht sehr hübsch aus. Speziell zum Muttertag gibt es derzeit auch eine Verpackung mit Blumendesign. Der Riegel ist in der Pappverpackung noch ein weiteres Mal verpackt.

Mein erster äußerlicher Eindruck nach dem Auspacken ist, dass die Schokolade irgendwie weicher und geschmeidiger aussieht. Anders als viele andere Kitkat-Sorten hat die Schokolade aber keinen besonderen Geruch, sondern riecht einfach nur wie einfache Schokolade.

Aber kommen wir zum Geschmack. Wie stellt man sich eine neue Schokoladensorte überhaupt vor? Sie ist überraschenderweise ziemlich fruchtig und hat einen leicht beerigen Geschmack. Zudem kommt im Nachhinein eine leichte Säure durch, die sehr interessant ist und mir wirklich gut schmeckt. Der Riegel ist sehr lecker und ich kann euch nur empfehlen die neue Schokoladensorte einmal zu probieren.

In Deutschland erscheint Kitkat Ruby am 7. Mai 2018 und ist exklusiv bei Rewe erhältlich und limitiert. Dort hat das KitKat im Vergleich zu Japan allerdings die vierfache Größe und kostet nur einen Bruchteil, nämlich 1,49 Euro (UVP). Also nutzt die Chance! Ich frage mich, ob sie die Preise hier in Japan auch irgendwann anpassen werden…


Mehr zum Thema KitKat auf meinem Blog?

→ Schaut in die Kategorie PROBIERT! und findet jede Menge Reviews
→ Übersicht der KitKat-Sorten, die ich schon probiert habe

 

7 Kommentare

    • Lost in Japan on

      Genau deshalb habe ich meinen Blogeintrag jetzt noch fertig gebastelt, weil das super als Ankündigung passt 😉

  1. Sina Funk on

    Habe sie wirklich letztes Wochenende bereits in Deutschland gesehen und mich riesig gefreut, dass es auch endlich mal nicht nur Vollmilch gibt. Bin gespannt wie sie schmeckt!

Leave A Reply