[Yoko kocht] Yakisoba

0
Yakisoba (焼きそば; gebratene Nudeln) ist eines meiner Lieblingsgerichte, die ich in Japan sehr häufig gegessen habe. Zudem ist es super-einfach zu machen! Deshalb habe ich es mir gestern Abend mal wieder gegönnt. Und da ich nach einem Rezept gefragt wurden bin, gibt es hier einen kurzen Eintrag dazu.

Wie immer improvisiere ich bei den Zutaten ein wenig. Yakisoba werden normalerweise mit Weizennudeln zubereitet und nicht mit Soba-Nudeln (Buchweizen-Nudeln). Ich habe diesmal, da ich nichts anderes da hatte, einfach eine Tüte der Nissin Top Ramen genommen. Ich kann auch keine genauen Mengenangaben machen, da ich frei nach Gefühl gekocht habe.

Zutaten:
• Nudeln
• Weißkohl
• Karotten
• Zwiebeln
• Sojasprossen bzw. Mungobohnenkeimlinge
• Schinkenstreifen, Hühnchen, …
• Yakisoba-Soße

• Öl zum Anbraten

Natürlich könnt ihr noch hinzufügen, was ihr wollt, oder auch Sachen weglassen. Ich mag z.B. Zwiebeln nicht so. Zur Farbgebung habe ich noch grünen Paprika genommen. Ob man Fleisch mit hinein geben möchte, ist auch jedem selbst überlassen (^^)

 

1.) Die Nudeln – je nachdem welche ihr dafür nehmt – kurz kochen und abtropfen lassen.
2.) Das Gemüse waschen und in Streifen schneiden. Ebenso den Schinken oder ähnliches.
3.) Öl in einer Pfanne oder Wok erhitzen. Das Gemüse dann nach und nach anbraten.
4.) Nudeln hinzugeben und alles gut vermengen.
5.) Wenn alles gut durchgebraten ist, die Yakisoba-Soße hinzugeben und erneut alles gut vermischen und braten lassen. Evtl. noch mit Salz und Pfeffer abschmecken.
Fertig (^w^)/

 

 

Die Yakisoba-Soße habe ich mir aus Japan mitgebracht. Zu kaufen bekommt man sie u.a. hier. Man kann auch andere Soßen, z.B. Tonkatsu Soße, verwenden oder mal im Internet nach Rezepten dafür schauen. Man soll übrigens auch laut Verpackung das Soßenpulver der Top Ramen verwenden können, aber das habe ich noch nie selbst probiert.

 

So viel erstmal von mir. Viel Spaß beim Kochen und guten Appetit!
いただきます!

Leave A Reply

Diese Seite nutzt Google Analytics. Hier klicken, um Google Analytics auszuschalten oder über das Kreuz akzeptieren. .