[Japan in Deutschland] Abstecher zur Manga Comic Con 2019

0

Die Leipziger Buchmesse ist für mich seit 2005 eine jährliche Tradition und seitdem ich nach Japan ausgewandert bin, vermisse ich es doch ein wenig dort jedes Jahr eine Vielzahl meiner Freunde zu treffen. Da es zeitlich passte und ich im März wegen einer Familienfeier nach Deutschland kommen sollte, bin ich noch ein paar Tage eher ins Flugzeug gestiegen und habe die Manga Comic Con 2019 noch mitgenommen. Hier mein kleiner Bericht von unserem Besuch am Freitag ♥


Wir machten uns am Freitagmorgen von Jena aus mit dem Auto auf den Weg zum Leipziger Messe Gelände, wo wir, fasst wie erwartet, erst einmal wieder im Stau standen. Es dauerte also erstmal eine Weile, bis wir endlich auf dem Parkplatz standen – allerdings wurde wir dort sehr nett eingewiesen und uns wurde gezeigt, wie wir einparken (sehr freundlich!). Von dort aus ging es durch den Eingang Ost hinein in die Messe und einmal quer durch die Glashalle zur Manga Comic Con.

Ich war erst einmal positiv überrascht, denn es war nicht ganz so voll, wie ich es von 2016 in Erinnerung hatte. Teilweise hatte man sogar recht viel Platz und konnte sich in Ruhe umsehen. Das hat sich dann am Nachmittag natürlich weiter geändert.

Vorwiegend war ich auf der LBM bzw. MCC, um Freunde zu treffen und die Atmosphäre mal wieder zu genießen. Da ich selbst kein Cosplayer bin und mich auch nicht allzu sehr dafür interessiere, habe ich mir zwar Cos’ angeschaut, aber nicht groß Fotos gemacht. Ich selbst war im Lolita-Kleid dort.

Einer unserer ersten Stopps war der Stand von OROKEN, der lieben Zofia Garden. Nachdem mir ihr Manga BL is Magic! (Amazon-Link*) so sehr gefallen hat, war ich sehr froh mir den Side-Off Manga BL Garden vor Ort von ihr persönlich holen zu können – natürlich mit Autogramm und kleiner Plünderung des Standes. Eine Review zu beiden Manga wird in Zukunft auf meinem Blog auch folgen. Schaut auf jeden Fall auf ihrer Seite vorbei ♥

Wir verbrachten unsere Zeit dann erst einmal damit uns die ganzen Händlerstände anzusehen. Die Preise waren natürlich wieder teils heftig und ich brauchte zumindest von den Händlern nichts weiter. Lieber schaute ich mich in der MMC-Kreativ um, wo die Künstler ihre Stände hatten. Denn ich liebe es mir Schmuck zu kaufen. Allzu fündig bin ich nicht geworden, aber bei zwei paar Ohrringen von Schwarze Katze konnte ich einfach nicht widerstehen.

Auch der lieben Iigo (Twitter) statteten wir einen Besuch ab. Diese war als Maskottchen der MEX unterwegs. MEX steht für Manga- & Entertainment Expo, welche im Oktober in Berlin stattfindet und viel Spaß verspricht, denn diese neue Con ist durch den Zusammenschluss der AniMaCo und der Mega Manga Convention entstanden. Am Stand konnte man Fotos machen lassen und mit einem SNS-Post Tickets gewinnen. Mehr Informationen findet ihr auf der Webseite.

Zum (fast) Abschluss gab es ein recht großes Freunde-Treffen im japanischen Teegarten. Natürlich waren alle Tische besetzt, wir fanden aber trotzdem einen Platz auf dem Boden für uns, an dem wir quasseln, ein paar Fotos machen und in ConHon schreiben konnten. Es war so toll meine Freunde wiederzusehen. Ich habe mir auch eines der Matcha-Getränke gegönnt, die im Teegarten verkauft worden und ich muss sagen, die waren echt nicht schlecht!

Im Anschluss liefen wir nur noch einmal eine kleine Runde herum und machten am kleinen Teich ein paar Fotos. Recht zeitig machten wir uns dann wieder auf den Weg zum Auto und fuhren los bevor es zum Abreisestau kommen sollte.

Das war mein Tag auf der Manga Comic Con 2019. Mir hat der Tag sehr gefallen und falls es sich mal wieder zeitlich ergibt, dass die LBM in die Zeit meines Deutschlandurlaubs fällt, werde ich sicher wieder hingehen.

Vom Programm und den Signierstunden haben wir leider nichts mitgenommen, allerdings hat mich das meiste am Freitag eh nicht interessiert. In der Hinsicht ist das Wochenende natürlich besser, aber wenn ich die Wahl habe, ob ich in der Menschenmasse gehe oder nicht, dann versuche ich die Menschen natürlich zu meiden. Von denen habe ich in Tokyo ja schon genug.


Wart ihr selbst auf der Manga Comic Con?
Wie fandet ihr sie dieses Jahr?

Teilt doch ein paar eurer Erlebnisse (^w^)v

Leave A Reply