Jahresrückblick: Mein Jahr 2019 in Japan

0

Was war das für ein Jahr! Es ist so schnell vorbei gerast, dass ich mich gar nicht wie 2020 fühle. Wahrscheinlich, weil ich das ganze Jahr über so beschäftigt war mit allen möglichen Sachen. So sehr beschäftigt, dass ich kaum zum Bloggen gekommen bin, wie ihr wahrscheinlich bemerkt habe. Deshalb möchte ich euch zumindest hier im Jahresrückblick 2019 ein wenig zeigen, was ich das Jahr über so alles erlebt habe. Und auch für mich ist es etwas besonderes, die letzten 12 Monate nochmal Revue passieren zu lassen.

Also legen wir los! Ich wünsche euch viel Spaß mit meinem Jahresrückblick 2019.


Januar 2019

Das Jahr startet wie üblich mit Fukubukuro Shopping. Dieses Mal bei Axes Femme und ein paar kleineren Läden bei uns in Hashimoto. Die Pokemon Lucky Bag habe ich zum Glück online sichern können. Mit Freundinnen besuchte ich das niedliche Hamtaro Café und mit meinem Mann sah ich eine Performance von Pikachu und Evoli. Ich habe von Rakuten endlich eine japanische Kreditkarte bekommen und ein weiteres Konto bei Mizuho eröffnet. Unser TV-Auftritt wurde ausgestrahlt und ich hatte einen lustigen Youtube-Filmtag mit meinen Freundinnen in Harajuku (das Resultat). Wir haben endlich einen Kotatsu gekauft und auch einen neuen Kratzbaum für Miko. Gegen Ende des Monats waren wir in der Digital Art Ausstellung Flowers by Naked, die ich auch 2020 gern wieder besuchen möchte.

Februar 2019

Der Februar startete mit einer Pressereise in die Präfektur Aichi. Es waren sehr toll, aber auch anstrengende fünf Tage unterwegs. Mit Bontenmaru habe ich Valentinsplätzchen gebacken und wir haben ein lustiges Kitkat-Tasting-Video aufgenommen. Ansonsten war der Monat mit Englisch-Lehrer-Arbeit und Starbucks-Einkäufen gefüllt, denn ich machte meine ersten Proben für den Shopping Service. Zudem waren wir Ende Februar im Kino und haben Mary Poppins angeschaut.

März 2019

Seit dem 1. März bin ich mit dem Shopping Service Mikeneko Box neben meiner Lehrertätigkeit selbstständig. Ich war in den verschiedensten Cafés und auch wieder zum Strawberry Picking. Zum Geburtstag meines Mannes haben wir im Manyo no Yu in einem Zimmer mit eigenem Onsen übernachtet (Video hier). Danach ging es für mich für zwei Wochen auf Deutschland-Urlaub. Dort feierten wir den runden Geburtstag meiner Mutti, ich hatte ein Klassentreffen und habe die Manga Comic Con in Leipzig besucht.

April 2019

Mit meiner Rückkehr aus Deutschland startete das neue Schuljahr und ich bekam bei meiner Pre-School zwei feste Nachmittagsklassen Donnerstags und Freitags. Daneben hatte ich Dienstags den ganzen Tag Kindergarten und unregelmäßig meine Eikaiwa und den Shopping Service. Ich besuchte allein das Detektiv Conan Cafe, das Pokemon Cafe und das Namja Town und ein kleines Konzert von Ai Otsuka. Zudem startete die Rilakkuma Serie auf Netflix. In die Golden Week starteten wir mit einem Besuch beim Sumo und somit ging die Heisei-Ära zu Ende.

Mai 2019

In die neue Reiwa-Ära startete ich mit einem Konzert von MUCC. Zudem sah ich diesen Monat noch heidi. und Ajisai live. Wir hatten einen lustigen Mädelstag mit Honey Toast und Igeln und mit meinem Mann ging es zu Detektiv Pikachu ins Kino. Zusammen mit Bontenmaru ging es nochmal ins Detektiv Conan Cafe und zur Ghibli-Ausstellung. Wir waren in Yokohama zum Fußball, allerdings tauchte Podolski, den wir eigentlich sehen wollten, nicht auf. Außerdem habe ich zum ersten Mal Yumkeks getroffen, was eines von sehr vielen Treffen sein sollte, denn inzwischen ist sie eine liebe Freundin geworden ♥ Und mit Bonten hatte ich Ende des Monats noch ein leckeres Kuchen-Date in Futako-Tamagawa.

Juni 2019

Auch der Juni war mit Aktivitäten & Arbeitsstunden wieder recht voll gepackt. Er startete mit dem 13th Anniversary von heidi., was richtig toll war. Wir hatten einen Girls Day in Akihabara, wo wir wieder ein lustiges Video drehten. Mit Bonten ging es ins Unko Museum in Yokohama und lecker Fleisch essen; mit meinem Mann zum ProWrestling nach Machida und zu einem Nebuta Fest beim Yomiuri Land. Ich traf Freunde in Machida und besuchte den Moomin Park. Ende des Monats war unsere Chefin aus London da, mit der wir ein Meeting & Abendessen hatten.

Juli 2019

Den Juli startete ich mit einem süßen Tag unterwegs in Tokyo. Es folgte das Gackt 46th Birthday Konzert in Yokohama und Ende des Monats ging es zum Konzert von Ayumi Hamasaki. Wir feierten unseren 3. Hochzeitstag in einem coolen Restaurant, auf dem das Essen auf Schiffen serviert wurde (Video). Ich besuchte noch einmal das RonRon Cafe in Harajuku, sowie das Doremi Café und das Art Aquarium – dieses Jahr sogar im Yukata. Zudem fand Ende Juli ein kleines Sommerfest quasi vor unserem Balkon statt, wo wir natürlich vorbei schauen mussten.

August 2019

Sommerferien! Wir besuchten Ausstellungen zu Rilakkuma und Attack on Titan, waren bei verschiedenen Tanabata Festivals und machten uns dann für fünf Tage auf zum Reisen nach Yamagata und Aizu-Wakamatsu. Gleich im Anschluss durfte natürlich das Pikachu Event in Yokohama nicht fehlen. Wir besuchten das Kiiroitori Café sowie die Hello Kitty Kollaboration im Kawaii Monster Café. Zudem war ich wieder zum Summer Event von Odyssey Japan eingeladen und einem tollen Abendessen mit Tokyo Food Adventures. Ende des Monats ging es mit dem Auto eines Arbeitskollegen meines Mannes für einen tollen Tag nach Kofu.

September 2019

Die erste Hälfte des Septembers war mit Arbeit gefüllt, weshalb ich bis auf ein paar Lunch Dates & Shopping nicht so viel unternahm. Zum Vorfeiern meines Geburtstags ging es mit meinem Mann in den Aqua Park in Shinagawa. Meinen eigentlichen Geburtstag verbrachte ich mit Freundinnen in Tokyo (Video). Zudem besuchten wir das Sailor Moon Show Restaurant, waren beim Frauen ProWrestling und ich traute mich zum ersten Mal zum Friseur.

Oktober 2019

Der Oktober brachte Änderungen in meiner Arbeitswelt: ich hatte beim Kindergarten zum Ende September gekündigt und war “die Last”, die es geworden war, los. Stattdessen habe ich in meiner Pre-School eine Vormittagsklasse bekommen. Anfang Oktober hieß es zudem “Führerschein erneuern” (Bericht folgt…) und ich hatte Tickets für eine No-Vorstellung gewonnen. Wir besuchten das zeitlich limitierte Sailor Moon Café und dann kam der berüchtigte Taifun Hagibis. Wir besuchten wieder die Tokyo Grand Tea Ceremony und zum Halloween Feiern ging es ins Sanrio Puroland. In Machida waren wir beim Jidai Matsuri. Wir hatten einen tollen Mädeltag mit der Digital Art Exhibition Ocean by Naked und waren nochmal im Anata no Warehouse. Zudem nahm ich an einer Pressetour in Yokohama teil.

November 2019

Im November ging es über das lange Wochenende nach Hiroshima mit meinem Mann. Ich filmte bei einer Garten Tour und wir hatten wieder einen Mädelstag (dieses Mal im 2D Café). Ich hatte einen BBQ Gutschein gewonnen, den wir in Odaiba mit Blick auf die Rainbow Bridge einlösten. Meine Kollegin (unsere Vollzeitkraft) fiel eine Zeit lang aus und es hieß dadurch arbeiten, arbeiten, arbeiten. Trotzdem waren zumindest noch ein paar leckere Essensverabredungen drin, u.a. zur Rilakkuma Kollaboration im Sweets Paradies.

Dezember 2019

Am 1. Dezember nahmen wir an der Rilakkuma Prüfung teil (wir warten noch auf die Ergebnisse). Es gab wieder leckere Lunch Dates und wir hatten ein Double Date mit Yumkeks. Ich habe einen ganzen Tag lang Plätzchen gebacken und wir waren auf dem Weihnachtsmarkt in Yokohama. Am Samstag vor Weihnachten waren wir wieder im Schmatz essen und genossen sonst ein ruhiges Weihnachten 2019 (Video). Es ging zum Winter Sale mit Yumkeks und Okonomiyaki Essen. Ich gönnte mir zum Jahresabschluss noch drei Konzerte, weil ich seit Juli auf keinem mehr war. Darunter der Countdown Live von Ayumi Hamasaki, wo wir in das neue Jahr 2020 starteten und dann die Nacht in Shinjuku durch machten.


Das war’s! Das Jahr ist so schnell vergangenen und wie ihr wahrscheinlich bei den letzten Monaten gemerkt habe, sind kaum Berichte zu den Sachen online. Vor allem die Sommer-Reise und die Herbst-Reise sollen zumindest im Videoformat demnächst auf meinem Youtube-Kanal kommen. Ich hoffe aber sehr, dass ich 2020 auch wieder mehr Zeit zum Bloggen finde (was momentan aber noch nicht so aussieht T^T).

Wie auch immer: ich wünsche euch allen ein tolles Jahr 2020 und schaut gern ab und an hier mal vorbei!

Zum Schluss noch ein paar Zahlen aus dem Jahr 2019.

Besuchte Präfekturen: 8
Besuchte ThemenCafés: 17
Besuchte Konzerte: 10
Neue probierte KitKat-Sorten: (muss ich noch zählen)
Artikel auf meinem Hauptblog: 28
Videos auf YouTube: 50
Fotos auf meinem Haupt-Instagram: 359*
Fotos (& Videos) aufgenommen mit meinem Handy: ca. 16.500


* Ich habe mehrere Instagram-Accounts, die ich mehr oder weniger aktiv betreibe. Schaut doch mal vorbei (^w^) Hier sind die #2019bestnine meiner Accounts: Lost in Japan | Japan Food Diary | Just being Yoko|  Rilakkuma Yoko | Mikeneko Diary

Leave A Reply

Diese Seite nutzt Google Analytics. Hier klicken, um Google Analytics auszuschalten oder über das Kreuz akzeptieren. .